Wandplaner 2012 für InDesign

Vor einem Jahr schrieb ich eine dreiteilige Anleitung über das Erstellen eines Wandplaners mit einer Tabelle. Ergänzt wurde diese Artikelserie mit der InDesign-Datei, die man erhält, wenn man dieser Anleitung gefolgt ist.

Wandplaner mit InDesign, Teil 1 – Die Tabelle

Wandplaner mit InDesign, Teil 2 – Das Kalendarium

Wandplaner mit InDesign, Teil 3: Die Formatierung

Jetzt gibt es hier die neue Datei für das Jahr 2012. Sie ist weitgehend unverändert, mit Kalendarium für das Jahr 2012 und zusätzlich mit einer Ebene mit englisch-sprachigem Kalendarium. Dieses enthält allerdings nur die englischen Tages und Monatsnamen, keine Feiertage.

Neben dem Tabellenaufbau ist die Formatierung eine wesentliches Element dieses InDesign-Dokumentes. Ergänzend zu den genannten Ausführungen deshalb hier eine Grafik, die zeigen soll, wie die Formate auf einander aufbauen.

Zell-, Absatz- und Zeichen-Formate des Wandplaners

Auf der untersten Ebene sind die Zeichenformate Kalenderwoche und Feiertag, die die Wochenzahl und den Feiertag formatieren. Sie sind als verschachtelte Formate im Absatzformat A_Werktagsname enthalten und kommen nur zur Wirkung, wenn auch tatsächlich Feiertag oder Wochenzahl vorhanden sind. Die Absatzformate wiederum sind mit den Zellformaten der Tabelle verknüpft, sodass lediglich die Zellformate zugewiesen werden müssen.

, ,

4 Responses to Wandplaner 2012 für InDesign

  1. 3e3e3e3e3 23. November 2011 at 14:37 #

    Weihnachten im Januar?

  2. Robert 23. November 2011 at 16:49 #

    Die Chance auf eine weiße Weihnacht wäre vielleicht größer….

    Danke für den Hinweis. Hab’s korrigiert.

    Ro

  3. Michael 15. Dezember 2011 at 11:15 #

    PfingstMotag könnte man auch korrigieren …

  4. Robert 15. Dezember 2011 at 11:33 #

    Danke Michael. Ist korrigiert.

Schreibe einen Kommentar