Transparente Konturen in InDesign CS 5.5-Tabellen

Ein immer wieder nachgefragtes Feature bei Tabellen ( z.B hier oder hier) ist die Möglichkeit, die Konturen transparent darzustellen.

Tabelle mir transparenten Konturen

Dieses Beispiel könnte man auch noch durch das Platzieren einzelner Rahmen lösen. Werden es aber mehr Zeilen und Spalten wird es schnell sehr anstrengend.

Bisher war die „elegante“ Lösung, eine Tabelle anzulegen, bei der schmale Zeilen und Spalten als Kontur dienen.

Tabelle mit schmalen Zeilen und Spalten

Auch diese Lösung erfordert einige Mühe. Man stelle sich nur eine ganzseitige Tabelle vor, bei der im zweiten Korrekturgang die Konturen doch einen halben Millimeter breiter werden sollen. Das geht dann nur Spalte für Spalte und Zeile für Zeile.

Da kommt dann die Lösung, die sich aus einer Diskussion im InDesign-Forum auf HilfDirSelbst.ch ergab, gerade recht. Da hat ein findiger InDesign-Skripter herausgefunden, dass man Konturen den Typ „kein“ zuweisen kann:

Konturpalette ohne Konturtyp

Durch Klicken im Kontur-Bedienfeld erreicht man die „typlose“ Kontur nicht. Da hilft nur ein Skript.

Diese Kontur ohne Typ erreicht man, indem bei mit dem Textwerkzeug ausgewählter Tabelle das Skript aufgeruft. Weist man jetzt den Zellflächen eine Farbe zu wird man allerdings enttäuscht: die transparenten Konturen sind nicht sichtbar:

Transparente Konturen sind nicht sichtbar

Die Zellflächen ignorieren die Konturstärke. Die transparenten Konturen sind nicht sichtbar.

Auch die Lösung dieses Problems findet man in besagtem Forumseintrag: InDesign bietet die Möglichkeit, Zellen mit diagonalen Linien zu versehen.

Tabellenoption: Diagonale Linien

Wählt man eine ausreichende, eigentlich viel zu große, Linienstärke, sodass die diagonale Linie die ganze Fläche ausfüllt, kann auch auf diesem Weg einer Zellfäche eine Farbe zugewiesen werden.

Tabelle mir transparenten Konturen

Diagonale Linien berücksichtigen die Konturstärke und können so für diesen Zweck „missbraucht“ werden.

Tabelle mit transparenten Konturen und vielen Zellen

Spätestens bei einer solchen Tabelle mit vielen Zellen wird man dankbar zu dieser Lösung greifen, da weiterhin alle Tabellenfunktionen zur Verfügung stehen und etwa die Konturenstärke schnell und einfach modifiziert werden kann.

Allerdings funktioniert dieses Skript nur mit InDesign CS 5.5. Es wird sich zeigen, ob sie mit der neuen Version des Programms auch noch funktioniert – oder Adobe die Funktion integriert hat.

, , ,

2 Responses to Transparente Konturen in InDesign CS 5.5-Tabellen

  1. Andreas Keiner 23. Januar 2015 at 04:07 #

    Super Ding – und mit eurer Erklärung (Diagonale Linien etc.) hab ich dann auch kapiert, wie es funktioniert. Tausend Dank!

    Eine Frage noch: Die leichte Transparenz der weißen Zellflächen in eurem Beispiel bekomm ich nur hin, wenn ich für den gesamten Textrahmen die Deckkraft runtersetze – richtig?

    Oder gibt es da jetzt auch noch einen Trick, wie ich nur für die Fläche die Deckkraft anpassen kann – ohne dass es sich auf den Text auswirkt???

  2. Robert 26. Januar 2015 at 14:45 #

    Nein, ich weiss auch keinen Trick. Wenn der Text nicht transparent werden darf, würde ich eben eine zweite Tabelle darüber legen, die dann nur den Text enthält.

    Im übrigen funktioniert das alles auch noch mit der aktuellen Version 2014.1

    Robert