Farbige Formate

Textformatierungen in InDesign sind nicht immer leicht zu identifizieren, insbesondere wenn mit Absatz- und Zeichenformaten, Grep-Stilen etc. gearbeitet wird und das dann noch mit lokalen Formatierungen gemischt ist. Zur Frage ob „Absatzformate auch zusätzlich lokal formatiert“ sind, hatte ich schon einmal auf ein Skript hingewiesen.

Ein Skript mit dieser Funktion und mehr hat jetzt Marc Autret mit StyLighter vorgestellt. Er hat eine versteckte Funktion in InDesign CS4 – CS6 entdeckt, die es möglich macht, Absatz- und Zeichenformate farbig zu hinterlegen. StyLighter macht diese Funktion zugänglich.

StyLighter Script UI

Jedem Absatz- und Zeichenstil kann eine eigene Farbe zugewiesen werden, ebenso überschriebenen Formaten.

Formate sichtbar gemachtAuch komplexen Konstellationen kommt man auf die Spur: Zunächst sind hier vier Absatzformate zu sehen. Im ersten ist „Referenzbilder“ mit einem zusätzlichen Zeichenformat ausgezeichnet. „Befunden“ ist per lokaler Formatierung fett gemacht. Überschriebene Absatzformate sind durch die roten Balken gekennzeichnet, wie sie im zweiten Abschnitt zu sehen sind. Auch dieser enthält wieder eine lokale Formatierung.
In der vorletzten Zeile schließlich haben wir es mit drei Formaten zu tun. Einem Absatzformat, das lokal überschrieben wurde und schließlich wurde dem sFr-Preis per Grep-Stil ein weiteres Format zugewiesen.

Das Skript ist eine beta-Version und Marc selbst bezeichnet es als ein bisschen „wackelig“. Seinem Einsatz steht jedoch nichts im Wege und wer viel mit Formaten arbeitet, wird es schnell unverzichtbar finden.

,

Comments are closed.